Kleine Radtour um die Goitzsche

Gestern überkam es mich und ich wollte mal schnell die Goitzsche (ehemaliges Tagebaurestloch) umrunden, also Ausrüstung zusammengepackt und los gings. Hab dabei auch gleichzeitig meinen neuen Handylader getestet – ich bin mit leerem Puffer und fast leerem Handy gestartet und kam mit 10% im Handy nach 3h fahrt und ca. 4h mit den (Foto)Pausen wieder an – Lader funktioniert also wie erhofft.

Meine Tour führte mich durch den Wolfener Busch, von da am Muldedeich zum ehemaligen Wehr der Mulde, heute mit Fußgängerbrücke nach Muldenstein. An der Brücke fiel mir dann auf, das ich meine Handschuhe nur auf den Gepäckträger gelegt hatte. Da gings weiter über die Staumauer vom Muldestausee durch Friedersdorf zur Goitzsche.

Von da ging es auf den Rundweg um die Goitzsche. Am Roten Turm in Pouch hab ich ne kurze Pause gemacht – inkl. Plausch mit nem anderen Radler. Dabei ist mir doch noch ne Bratwurst mit Brötchen zugesprungen ;-). Ohne Mittagessen war das genau das Richtige.

Frisch gestärkt machte ich mich dann auf den Weg Ziel war der Goitzscheblick und dann ging es am Seelhausener See vorbei zurück nach Bitterfeld und nach Hause. Dort angekommen hab ich in der direkten Umgebung nach den Handschuhen gesehen – nix – bin dann also nochmal bis Zum Muldewehr gefahren, aber nix zu finden. Schade, aber nicht zu ändern. Das waren dann nochmal 11 km extra.

Gesamt bin ich 48,6km in 2h 43 min gefahren – ganz in Ordnung

Bilder kommen später….

Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.