Es ist Herbst und ich hab ne Tour gesucht und gefunden!

Nach einigen Tagen überlegen, kam mir vorhin die Idee für ein Ziel. Es wird zwar nur eine Zweitagestour, aber dafür eine richtige körperliche Herausforderung:

Blick vom Hexentanzplatz… zum Brocken

Richtig, es geht zum Brocken – 150 km je Strecke und 2640 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Für den Brocken sprach, dass es ein markanter Punkt ist und ich noch nie oben war. Allerdings habe ich nicht soviel Ballast dabei. Ich werde wohl in ner Pension oder ähnlichem übernachten, somit entfällt Zelt, Matratze, Schlafsack und ein Teil an essen und trinken. Zusätzlich brauche ich weniger Strom auf dem Rad und bin nicht auf laden unterwegs angewiesen. Ich hoffe, zumindest 10kg einzusparen, auf dieser Strecke zählt mehr als im Flachland jedes kg.

Wasser brauch ich wohl auch deutlich weniger, da ich nun eine Trinkflasche mit Filter habe, der soll aus dem eingefüllten Wasser alles was nicht ins Trinkwasser gehört rausfiltern können – es wird sich zeigen. Wasserquellen gibts unterwegs genug. Artikel bei Amazon


Damit es unterwegs nicht langweilig wird, hab ich abweichende Routen für hin und Rückfahrt vorgesehen, auf der Rückfahrt die bekanntere Strecke, die auch im Dunklen gut zu finden ist 😉

auf knapp 20km über 500m hoch und auf 12 km wieder runter

Das wird mit Abstand der härteste Abschnitt und wird wohl am 2. Tag der Start sein – ich gehe also kurz vor dem Anstieg in die übernachtungspause und fahre ausgeruht zum Brocken hoch.

Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.