Das Jahr 2020 im Rückblick

Das Jahr ist rum und außer der Tour nach Wiesenburg gab es keine Tour, die deutlich über 50km war – geplant war deutlich mehr, für das Frühjahr an der Elbe entlang nach Hamburg aber dank Corona hab ich davon Abstand nehmen müssen, ein Kurzurlaub in Brandenburg im Mai hat ca. 180km in 5 Tagen zusammengebracht. Im Sommer wäre noch bissel was zusammengekommen beim ursprünglich geplanten Urlaub an der Ostsee. Diesen haben wir aber gestrichen, da die Einschränkungen doch eher keine Urlaubsstimmung aufkommen lassen würden. Für den Herbst hatte ich dann garnicht erst geplant. Einige kürzere Fahrten, teils um was zu erledigen, teils nur um mal bissel Bewegung zu haben. Die Erledigungsfahrten hab ich teils noch etwas verlängert.

Bei einem Blick in mein Profil bei Komoot.de überrascht mich dann doch etwas:

Damit hatte ich beim besten Willen nicht gerechnet – dazu kamen etliche Tage(Schultage) mit jeweils 10km(im 1. Halbjahr also 700km) im 2. dann nochmal 400km. Im nachhinein habe ich festgestellt, dass es sogar eine 300km Fahrt mit Auto in die Statistik geschafft hat, also 1450km mit dem Rad.

Google hat für mich ca. 2500 km mit dem Rad aufgezeichnet, wobei diese Aufzeichnungen alles andere als vollständig sind. In der Größenordnung und unter Berücksichtigung der mit Komoot erfahrenen Kilometer paßt es überraschend gut – 2550km sind es im verrückten Jahr 2020 geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.