###ABGESAGT ### Tourplanung Hamburg Frühjahr 2021 ## Neues Ziel: Neufeld bei Brunsbüttel

Es hat keinen Sinn, in der aktuellen Zeit eine solche Tour anzugehen.

Update unten

Inzwischen ist Mitte März und es wird Zeit, die Tourplanung zu vertiefen, genaue Routenführung, Übernachtungsorte(im Zelt) und lohnenswerte Zwischenstops. Ich werde wieder ca. 130km je Tag einplanen, das hat sich mit Gepäck als gut machbare Entfernung herausgestellt. Aus den anderen 3 Touren bin ich auch schlauer geworden, was wirklich wichtig ist und wo „gespart“ werden kann bzw. wo eventuell etwas mehr gebraucht wird. Problematisch ist definitiv der nicht mögliche Besuch von Supermärkten oä., da ich die komplette Ladung in den Markt nehmen muß und hinterher wieder ans Rad basteln muß. Das Problem betrifft insbesondere die mitgeführten Flüssigkeiten – schwer unhandlich und dazu lebensnotwendig. Da brauche ich eine andere Lösung um unterwegs Wasser zu beschaffen.

Übernachtung:

die 1. Übernachtung ist in der Gegend bei Zerben angedacht, stand heute plane ich mein Zelt in diesem Bereich aufzustellen:

die 1. Übernachtung ist in der Gegend bei Zerben angedacht, stand heute plane ich mein Zelt in diesem Bereich aufzustellen – vermutlich direkt am Badesee. Dieser Punkt liegt bei 131km, also genau bei 1/3 der Gesamtstrecke.

Quelle: Komoot Kartenausschnitt

Aufgrund eines Anfalls von Übermut wird die Tour ein ganz kleines bisschen länger. Ich hab mir vorgenommen, die Elbmündung in die Nordsee zu erreichen, damit wäre ich dann das 2. Mal an der Nordsee nach ca. 23 Jahren. Das neue Ziel ist dann Neufeld bei Brunsbüttel, die Rückfahrt dann mit dem Zug ab Itzehoe. Allerdings mache ich mir damit zukünftige Steigerungen bezüglich der Touren schwer. Ich werde am versuchen zw. 125 und 170km zu fahren, damit ich am letzten Tag nicht direkt vom Radweg zum nächsten Bahnhof fahren muß. Ich habe die Tour auch nochmal komplett neu geroutet, einfach um die Abhängigkeit von Fähren zu reduzieren und habe auch Tipps bezüglich links oder rechtsseitig einfließen lassen. Nachfolgend die nun weitestgehend fertige Route. Es kann aber passieren, dass ich hier und da noch kleine Änderungen einfließen lasse, insbesondere nach der Erkundungs-Tour bis kurz vor Magdeburg. Die 1. Übernachtung wird im Bereich Jerichow erfolgen, die Zweite im Bereich Hitzacker, die Dritte im Bereich von kurz vor Hamburg bis kurz nach Hamburg, da bin ich recht flexibel, je weiter ich komme umso früher bin ich an der Mündung und in Itzehoe am Bahnhof und entspannterer letzter Tag.

Abhängigkeiten für die Tour:

  • Corona-Bestimmungen, im Zweifel wird die Tour touristisch betrachtet und wäre damit illegal, die aktuell steigenden Zahlen und damit einhergehenden zusätzlichen Einschränkungen(Ausgangssperre) lassen die Planung Mitte/Ende April in weite Ferne rücken
  • Wetter, denn wenn nicht ein stabiles Hoch in Sicht ist, macht es keinen Sinn
  • Zeit muß auch sein – ich muß im schlimmsten Fall mit 5 Tagen rechnen 4 Tage radeln + Rückfahrt mit dem Zug

Todoliste für die Tour:

  • Reifen wechseln
  • alles reinigen und abschmieren
  • Trockentest mit der Ladetechnik(teilweise erfolgt-16Ah passen bei einer Ladespannung von 6V rein)
  • Meßfahrt mit Ladetechnik

Packliste Essen:

  • Toastbrot, Fleischsalat, Salami, Butter
  • 4 1,5l PET-Flaschen 3 Wasser, 1 Cola
  • Haribo Tropi Frutti

Klamotten

  • Unterwäsche, Ersatz-Radhose(gepolstert), Oberteile lang/kurz, Handtuch/Badetuch

Ausrüstung

  • Zelt, Schlafsack, Matratze
  • Powerbank(2), Aktioncam, DLSR, 220V Netzteil, USB Kabel, Kartenleser
  • Flickzeug
  • Kleingeld für Fähren, Ausweis wohl eher nur als Foto im Handy

Update 16.04.2021

Aktuell bin ich sehr skeptisch, was die Tour betrifft, das Wetter ist in den kommenden 2 Wochen maximal ungeeignet: Regen und zu niedrige Temperaturen. Dazu kommt, dass mit steigenden Corona-Inzidenzen auch die Einschränkungen größer werden. Eine Anfrage beim ADFC ergab grundlegend ein Abraten vom Tourantritt. Das Gegenteil gab es von den Behörden im Zielgebiet:

Es gibt keine innerdeutschen Reisbeschränkungen. Es ist richtig, dass die Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 Schleswig-Holsteins  in der jetzigen Fassung, die Beherbergung in Beherbergungsbetrieben zu touristischen Zwecken untersagt. Bei Ihrer geplanten Radtour kommt dieses, nach Ihren eigenen Angaben, jedoch in Dithmarschen nicht zum Tragen, da Sie privat übernachten können. Somit ist einer Radtour nach Brunsbüttel nichts entgegenzusetzen.

Auskunft vom LK Dithmarschen

Ich sehe das als Momentaufnahme – sollte das Wetter und meine Zeit passen, dann frage ich nach der aktuellen Einschätzung.

##Update 18.04.2021##

aktuell sehen die Wetterprognosen etwas besser aus, genaugenommen richtig gut. Nicht nur, dass es ab 23.04.2021 komplett trocken sein soll, ab 26.04. auch warm genug und als Bonus gibt es Ost- bis Südwind. Ich weiß, dass ist eine Momentaufnahme, aber man sollte positiv denken.

##Update 28.05.2021

In den letzten Tagen hatte ich dank der deutlich gefallenen Corona-Zahlen etwas über ein Nachholen der Fahrt ab 02./03.06.2021 nachgedacht. Das Wetter sah perfekt aus, es sollte eine trockene Woche werden, allerdings war es so, dass sich die Prognosen nach 3 konstanten Tagen geändert haben. Nun soll es ab 3.06. regnen, also Haken dahinter, es soll nicht sein. Ich werde aber die Augen aufhalten und eine sich bietende Gelegenheit dann zumindest für 1-2 Tage nutzen.

Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.