Shell und das WC

Nachhaken am 07.07.2022

ich hatte am 26.06.2022 eine Anfrage bezüglich des Verhaltens des Mittarbeiters der Shellstation Möckern in Sachsen Anhalt bezüglich eines WC-Besuchswunsches gesendet, allerdings gab es bis heute keine Antwort. Immerhin ist das verhalten des Mitarbeiters durchaus strafrechtlich relevant und die Gründe für die Ablehnung wollte ich schon verstehen.

PS: Nach 10 Tagen sollte es möglich sein eine Antwort zu formulieren.

Inzwischen gibt es ein Lebenszeichen von Shell 08.07.2022

Beschwerde / OBN  3298/ Ref.Num. 4137841
 
Sehr geehrter Herr ,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir bedauern, dass Ihr Besuch auf obiger Shell Station nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlief und Sie nicht den erwarteten Service vorgefunden haben. 
Daher bedanken wir uns für Ihre Mitteilung, weil nur so wir die Möglichkeit erhalten, unsere Qualität weiter zu verbessern.

Da wir auf den von Ihnen geschilderten Sachverhalt nur bedingt Einfluss haben, da dieser Bereich der alleinigen Entscheidung unserer selbstständigen Tankstellenpartner unterliegt, haben wir Ihr Anliegen an die Stationsleitung weitergeleitet. Diese wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen. 

In der Hoffnung, dass es zukünftig keine weiteren Beanstandungen geben wird, freuen wir uns, Sie auch weiterhin auf unseren Shell Stationen begrüßen zu dürfen.
 
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Katja Golab

Ihr Shell Customer Service Center
Shell Business Operations

Die Station hat am 14.07.2022 geantwortet

Sehr geehrter Herr ,

Vielen Dank für ihre Nachricht.

Ihr Feedback ist uns immer wichtig.

Da unser WC sich im Innenbereich befindet können wir zu Nachtschalterzeiten aus Sicherheitsgründen niemanden in den Shop lassen.

Hierfür bitten wir um ihr Verständniss.

Mit Freundlichen Grüßen

Vorname Nachname

Stationsleiter

Shell Station Möckern

Für mich komplett nicht nachvollziehbar, deshalb habe ich nochmal nachgelegt:

ich danke ihnen für ihre Antwort, wenn ich das schon ein wenig komisch finde. Die Station sollte dann den Hinweis haben, dass WC in der Nacht nicht möglich ist, ich war auf einer Radtour über knapp 300km(an einem Tag) und hatte mich auf die Angaben zur Station verlassen. Ebenso hätte es auch die Option mittels eines Pfandes(über die Bezahlschublade) die entsprechende Sicherheit hergestellt werden können. Der Mitarbeiter hat gesehen, dass ich mit vollgepackten Rad ankam etc.

Ich muß sagen, das hätte anders gelöst werden können und müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Shell und das WC

  1. Pingback: Die Hammertour nach Kühlungsborn | Unterwegs mit dem Rad!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.